Zwiebelquiche

Ein wunderbar fluffig-fruchtig-nussiger Zeitgenosse. Super, wenn der Herbst vorbei oder noch nicht in Sicht ist und man trotzdem total Lust auf Zwiebelkuchen hat.

Zwiebelquiche

Zutaten:

  • 350 g Zwiebeln, in feinen Scheiben
  • 2 EL Öl
  • 1/2 TL Kümmelsamen
  • 60 g Grana Padano oder Parmesan, gerieben
  • 3 Eier
  • 150 ml Schlagsahne
  • Etwas Butter und Mehl für die Form
  • 400 g Pizzateig (der Fertige ist auch ok)
  • 1 große, feste Birne, in dünnen Spalten
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Walnüsse, grob gehackt
  • Wer will, kann auch noch etwas Speck anbraten und mit in den Kuchen geben. Aber er kommt auch ohne aus.

Zubereitung:

Zuerst werden die Zwiebeln gesalzen und im Öl geschmort. Wenn Sie schön bräunlich sind, Kümmel dazu, kurz weiterbraten und dann in einer Schüssel abkühlen lassen.

Dann wird der Käse mit den Eiern und der Sahne verrührt. Die Form (ca. 21 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und bemehlen, dann den Pizzateig ausrollen und in die Form legen. Die Birnenspalten in Zitronensaft wenden.

Jetzt kann man den Ofen schon mal vorheizen auf 220°.

Die Käse-Eier-Sahne mit den Zwiebeln mischen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Alles auf dem Teig verteilen, Birnenspalten drauf und obenauf noch die Nüsschen streuen.

Ab damit in den Ofen und nach 20-25 Minuten, wenn die Küche schon doll duftet, kann angerichtet werden.

IMG_20140830_210822

Unsere Musikempfehlung: Yves Montand – Les Feuilles Mortes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.