Tandoori Chicken

Und so sieht’s fertig aus, das Hühnchen:

tandoori

 

Zutaten:

  • 4 Bio-Hähnchenschlegel
  • 350 g Joghurt – möglichst fettig
  • 100g g Tandoori Masala Gewürzmischung (z. B. von TRS)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Honig
  • 400 g Basmatireis

Zunächst werden die Schlegel enthäutet, das geht ganz leicht. Dann das Fleisch ein paar Mal einritzen und mit dem Zitronensaft und dem Honig einreiben. Kurz ruhen lassen.

Nun die Gewürzmischung in den Joghurt rühren. Der Joghurt sollte dann richtig tief rot sein – wenn er es nicht ist, macht etwas mehr Gewürze rein.

Jetzt kommen die Schlegel in eine Auflaufform und werden richtig schön von oben bis unten mit dem Joghurt eingerieben. Wichtig ist vor allem, dass sie oben gut bedeckt sind. Und dann ab damit in den Kühlschrank. Am besten, sie bleiben da ein paar Stunden. Je länger, desto zarter, saftiger und aromatischer ist später das Fleisch.

Wenn ihr Hunger habt, schiebt ihr die Hähnchen in die Röhre. Bei 220° etwa 30 Minuten.

In der Zeit könnt ihr den Reis kochen. Basmati passt hervorragend.

So, und wenn das alles aus dem Ofen kommt, wird Eure Bude herrlich duften. Danach nämlich:

tandoori-2

 

Guten Appetit!

Wenn Ihr gerade keinen Sitarspieler zur Hand habt, legt das hier auf: Kula Shaker – Govinda (eignet sich auch wunderbar zum Auswendiglernen und Mitträllern).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>