DSCN7158

Katrins Erbsenpesto

Nachdem die arme Disco ja nun so arg unter unserem Zeitmangel leiden musste, hat sich Katrin, unsere gefeierte Gastschreiberin (eigentlich gehört sie schon fest zum Team), erbarmt und einen wunderbaren grünen Eintrag verfasst. Viel Spaß und fröhliche Erbserei!

DSCN7158

Für das Erbsenpesto braucht ihr

  • 300 g Erbsen (am besten Frische, die schmecken einfach viel viel besser)
  • 100 g gehobelte Mandeln, in der Pfanne goldbraun angeröstet
  • gutes Olivenöl (lohnt sich wirklich, man braucht nicht viel und sonst schmeckt es schnell bitter)
  • 1­-2 Knoblauchzehen nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Erst mal geht’s ans Erbsen pulen, das lässt sich auch super am Vortag oder nebenher erledigen. Schote aufknacken, grüne kleine Erbsen mit den Fingern aus ihrer Verpackung holen.

„… die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen!“DSCN7161

Die gehobelten Mandeln solltet ihr kurz in der Pfanne anrösten und erst mal beiseite stellen. Ich röste immer gleich die ganze Packung und fülle die Reste in ein Glas, die lassen sich super als Ergänzung für Müsli, Obstsalat und Co verwenden.

DSCN7165

Dann müsst ihr die Erbsen kurz in Salzwasser kochen bis sie aussen noch knackig aber innen schon weich sind. Kurz mit kaltem Wasser abschrecken und dann ist der größte Teil auch schon getan.

DSCN7175

Erbsen , Knoblauch und Mandeln in ein hohes Gefäß geben und leicht pürieren. Mit einem Olivenöl eurer Wahl zur Konsistenz eures Geschmacks erweitern und mit Salz und Pfeffer würzen.

DSCN7180

Schmeckt wunderbar auf angeröstetem Bauernbrot, wenn ihr wollt könnt ihr auch noch ein paar Parmesanspäne draufgeben.

DSCN7182

 

Einen musikalischen Erbsenbegleiter gibt’s hier: http://www.youtube.com/watch?v=V2c-AsN2dpI

One thought on “Katrins Erbsenpesto

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>